Datenschutz

Seit dem im Mai 2018 neu verordneten europäischen Datenschutzgesetz (DSGVO) sind die Anforderungen an den Schutz von personenbezogenen Daten erheblich erhöht worden.
sydoc AG hält sich an folgende Grundsätze für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten:

1. Treu und Glauben, Rechtmässigkeit, Transparenz

  • Die personenbezogenen Daten werden nur so verarbeitet, wie es bei der Erhebung angegeben wurde.
  • Es darf keine verdeckte oder geheime Verarbeitung von personenbezogenen Daten geben, ausser es ist im Gesetz geregelt.

2. Zweckbindung

Der Zweck ist vor der Verarbeitung festzulegen und

  • muss eindeutig und rechtmässig sein.
  • es muss einen Rechtfertigungsgrund geben, wenn die personenbezogenen Daten zu einem anderen Zweck weiterverwendet werden

3. Datenminimierung

Der Verantwortliche muss sich bei der Erhebung personenbezogener Daten auf Informationen beschränken, welche zur Erfüllung des Zweckes notwendig sind.

4. Speicherzeitbegrenzung

Es ist nicht erlaubt, personenbezogene Daten länger zu speichern als notwendig.

5. Integrität und Vertraulichkeit

Um eine angemessene Sicherheit zu gewährleisten, schützen wir die sensiblen Daten vor

  • unrechtmässiger Verarbeitung durch Unbefugte
  • unbeabsichtigter Beschädigung und Verlust